Zum Inhalt springen

5 Tage Bildungsurlaub

Bildungsurlaub – ein wichtiger Baustein unserer Bildungsangebote. Grundsätzlich haben alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer einen gesetzlich verbrieften  Anspruch auf 5 Tage bezahlte Freistellung für die Teilnahme an Bildungsveranstaltungen während der Arbeitszeit. In Niedersachsen gibt es seit 1975 ein Bildungsurlaubsgesetz (NBildUG), in dem die rechtlichen Rahmenbedingungen festgelegt sind.
Ob zu Themen wie  „Gesundheit und Ernährung“ oder „Let’s do it in English“ - viele unserer Seminare sind als Bildungsurlaub anerkannt. In der Regel dauern die Veranstaltungen

3 bis 5 Tage.  Aber auch wenn Sie nicht in Niedersachsen wohnen oder arbeiten – die Anerkennung gilt zum großen Teil auch in anderen Bundesländern.

Im Einzelfall hilft Ihnen Karin Richter unter 05766 9609-10 in allen Fragen des Bildungsurlaubs gerne weiter.

In unserer Seminar-Datenbank finden Sie unsere Bildungsurlaube mit ausführlicheren Informationen.

Diese Seminare jetzt ansehen

Einfach beantragen:

1. Anmelden

Melden Sie sich für das gewünschte Seminar zum Bildungsurlaub (BU) an.
Sie bekommen dann von der veranstaltenden Heimvolkshochschule eine Anmeldebestätigung mit Bildungsurlaubsnummer und dem Aktenzeichen der Anerkennung.

2. Arbeitgeber

Die Anmeldebestätigung legen Sie wenigstens vier Wochen vor dem Seminar beim Arbeitgeber bzw. der Arbeitgeberin vor und teilen ihm bzw. ihr dazu schriftlich mit, dass Sie die Freistellung zum Bildungsurlaub beanspruchen möchten.

3. Teilnahmebewilligung

Wenn der Arbeitgeber oder die Arbeitgeberin Ihre Teilnahme an dem BU-Seminar nicht spätestens 14 Tage vor Beginn schriftlich ablehnt, gilt der Bildungsurlaub als bewilligt.
Abgelehnt werden kann der Bildungsurlaub nur, wenn zu einem bestimmten Zeitpunkt zwingende betriebliche Belange dies erfordern. Ist das in einem Jahr so passiert, darf ein Bildungsurlaub im folgenden Jahr nicht noch einmal aus solchen Gründe abgelehnt werden - der Arbeitgeber bzw. die Arbeitgeberin muss den Bildungsurlaub dann gewähren. So steht es im Niedersächsischen Bildungsurlaubsgesetz.

4. Teilnahme und Teilnahmebestätigung

Am Ende Ihres BU-Seminars bekommen Sie eine Teilnahmebestätigung, die Sie dann wieder bei Ihrem Arbeitgeber/Ihrer Arbeitgeberin vorlegen müssen.