Zum Inhalt springen

Geschichte

1953

Der als gemeinnützig ankerkannte Verein „Ev.-luth. Marahrens Heimvolkshochschule Loccum e.V.“ wird gegründet, der die Liegenschaft erwirbt.
Die Heimvolkshochschule erhält den Namen des ersten Bischofs der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers August Marahrens (1875-1950).

Landessuperintendent Lienhop und Superintendent Bosse eröffnen in einem Gottesdienst am 1. Adventssonntag die Heimvolkshochschule.

Die ersten langen Kurse für junge Erwachsene aus dem ländlichen Raum Norddeutschlands finden statt. In den ersten Jahren versucht die Bildungseinrichtung, unter der Leitung mehrerer Personen (Pastor Eberhardt Quantz, Dr. Jörg Fromberg und Pastor Hans-Gotthardt Lüning) zu ihrer Identität zu finden.

1954

Der erste Vorstand des Altschülerbundes: Ursel Oetker -  Helmut Rode -  Irmgard Wicke

wird der Altschülerbund gegründet.
Der erste Vorstand des Altschülerbundes: Ursel Oetker -  Helmut Rode -  Irmgard Wicke

1957 - 1958

leitet die Vikarin Margarete Daasch die Einrichtung kommissarisch.
Eine Phase der Konsolidierung und nachhaltigen Profilierung der Arbeit wird mit dem Beginn der Tätigkeit von Pastor Peter Dirksen 1958 eingeleitet. Er leitet die Schule bis 1975

1970

tritt das Nds. Erwachsenenbildungsgesetz in Kraft (NEBG) das die finanzielle Situation des Hauses verlässlich stabilisiert. Seitdem ist das Haus eine staatlich anerkannte Einrichtung für Erwachsenenbildung in Niedersachsen und Mitglied im Landesverband der Heimvolkshochschulen

1975 - 1994

leitet Pastor Martin Bruns die Schule.
Nach wie vor haben die langen persönlichkeitsbildenden Kurse für junge Erwachsene eine große Bedeutung und werden von vielen Teilnehmenden besucht.

Pastor Martin Bruns

1994

übernimmt Pastor Rainer Bungenstock die Leitung des Hauses.
Martin Bruns, Peter Dirksen, Rainer Bungenstock 1995

PASTOR EBERHARDT QUANTZ

1.10.1953 ‑ 31.08.1954 

SUPERINTENDENT BOSSE

1.09.1954 ‑ 31.09.1955

PÄDAG. LEITER DR. FROMBERG

1.10.1954 ‑ 31.09.1955

PASTOR LÜHNING

1.10.1955 ‑ 30.09.1957

SUPERINTENDENT BOSSE (VIKARIN DAASCH ALS KURSLEITERIN)

1.10.1957 ‑ 30.04.1958

PASTOR PETER DIRKSEN (KOMMISSARISCH)

1.05.1958 ‑ 30.09.1958

PASTOR PETER DIRKSEN

1.10.1958 ‑ 30.09.1975

PASTOR MARTIN BRUNS

1.10.1975 ‑ 31.03.1994

PASTOR RAINER BUNGENSTOCK

01.04.1994 - 29.03.2012

BERBEL UNRUH

01.04.2012 - 31.03.2016

UTA FIEDLER

01.07.2016 - 21.06.2018

Gaby Kampe

23.08.18 -

Vorstandsvorsitzende des Trägervereins

Superintendent Bosse
Kirchenkreis Stolzenau

Heinz Bockhop
Geschäftsführer des Landvolks in Hoya, später Präsident des Niedersächsischen Landvolks

Dr.Blome

Friedrich Klose
Dipl.-Agr., später Leiter des Berufsschulzentrums Bassum

Superintendent Adolf Marahrens
Osterholz‑Scharmbeck

Pastor Georg Sundermann
Kirchenkreis Rotenburg/Wümme

Dieter Rohlfing
Rektor der Sonderschule Pennigsehl

Heinrich Biere
Speditionskaufmann, Landesbergen

Pastorin Gabriele Arndt-Sandrock
Rehburg-Loccum

Leonard Bebing
Leiter IHK Nienburg, Stolzenau

zur Zeit:
Frank Lehmeier
ehemals Manager bei Hewlett Packard